18.01.01 14:10 Uhr
 29
 

Indien: Schauspieler stellt Mordopfer dar - und überlebt nicht

Während einer Theateraufführung im südindischen Madras sollte der Mord an einem Missionar dargestellt werden, welcher 1999, im Schlaf überrascht, einem Brandanschlag zum Opfer gefallen war. Offenbar verwendete der Schauspieler hierfür echtes Benzin.

Der 26-jährige Mohan Kumar erlitt auf der Bühne schwere Brandverletzungen, denen er wenig später im Krankenhaus erlag.

Seine Kollegen sind erschüttert: "Wir wären nie auf die Idee gekommen, dass er Benzin benutzen würde. Das war voll und ganz seine Idee", sagt Veranstalter Rama Rao.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schauspieler, Indien, Schau
Quelle: www.icn4u.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?