18.01.01 13:54 Uhr
 10
 

USA: Ehemaliger Jelzin-Berater verhaftet

Gegen das Mitglied des ehemaligen Beraterstabes Boris Jelzins, Pavel Borodin, liegt seit Januar 2000 ein schweizerischer Haftbefehl vor. Ihm wird in der Schweiz Beteiligung an einer Geldwäsche in Höhe von rund 50 Millionen Mark vorgeworfen.

Borodin, der von Präsident Putin aus seinem Berateramt entfernt wurde, war anlässlich der Amtsübernahme durch George Bush in die USA gereist und wurde dort festgenommen. In der Schweiz will man nun seine Auslieferung beantragen.

Der Außenminister Russlands, Igor Iwanow, bestellte den Amerikanischen Botschafter zu sich und legte formell Protest gegen die Festnahme ein. Im Namen Russlands verlangte er die unverzügliche Freilassung des Politikers.


WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Haft, Berater
Quelle: www.icn4u.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz enttarnt: Chinas Geheimdienst bei LinkedIn
CDU-Politiker Spahn liebäugelt mit Minderheitsregierung
Türkei: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?