18.01.01 13:43 Uhr
 347
 

Besteller Wagen gilt noch lange nicht als gekauft!

Wer sich für einen Vorführwagen entschieden hat, hat eine gute Chance auf Preisvorteile, weil viele Merkmale schon festgelegt sind und der Preis sich drücken lässt.

Der Kauf sollte allerdings mit einem Kaufvertrag so schnell wie möglich besiegelt werden. Bestellungen sind nicht ausreichend.

Das Oberlandesgericht Düsseldorf gab einem Händer Recht, der trotz Bestellung und Auftrag zur Zulassung den Wagen anderweitig verkaufte. Was nach Neuwagenrecht durchaus erlaubt sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Einfach_Lieb