18.01.01 13:30 Uhr
 2.607
 

SMS-Preiserhöhung lediglich bei neuen Verträgen

Wer schon Kunde beim Mobilfunkprovider VictorVox ist, hat bei den geplanten SMS-Preiserhöhungen nichts zu befürchten. Denn der Provider wird diese Kosten nicht an die Bestandskunden weitergeben.

Bis 28. Februar abgeschlossene Verträge fallen in diese Regelung. Danach werden bei allen neuen Veträgen die höheren Gebühren fällig, für jede SMS, in ein anderes Netz, werden dann 0,39 Pf. berechnet statt bisher 0,29 Pf.

Innerhalb des eigenen Netzes bleiben die Gebühren bei 0,15 Pf.
Allerdings haben dadurch die Kunden bei diesem Provider auch kein vorzeitiges Kündigungsrecht des Vertrages.


WebReporter: ForrestG
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Vertrag, SMS, Preiserhöhung
Quelle: dialing2.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?