18.01.01 12:36 Uhr
 743
 

Brutaler Polizeieinsatz gegen Antifaschisten in Greifswald!

Die brutalen Polizeiaktionen gegen Antifaschisten letztes Wochenende in Greifswald haben nun offenbar ein Nachspiel. Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern kündigte eine umfassende Untersuchung der Vorkommnisse an.

Bei dem Polizeieinsatz ist ein 300 Personen starker NPD-Aufzug von über 600 Polizisten, 2 Wasserwerfern und schweren Räumgerät beschützt worden. Hinzu kamen noch hunderte BGS-Kräfte sowie eine vermummte Spezialeinheit.

Nach Zeugenaussagen wurden mehrere friedliche Sitzblockaden protestierender Schüler und Studenten unverhältnismäßig und brutal aufgelöst. Auch Journalisten und Pressefotografen seien gewaltsam am Dokumentieren der Polizeiaktion gehindert worden.


WebReporter: redchannel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Polizeieinsatz, Brutal, Greifswald
Quelle: www.jungewelt.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?