18.01.01 10:28 Uhr
 281
 

Kein Pardon für arme Schlucker bei Verkehrsdelikten

Wenig Einkommen zu haben ist bei Verhängung einer Geldbuße wegen einer Ordnungswidrigkeit ohne Belang.

Sofern die zu zahlende Summe 500 DM nicht übersteigt, werden Einkommensverhältnisse nicht berücksichtigt.

Einziger Maßstab für die Höhe der Geldstrafe ist allein die Schwere der Ordnungswidrigkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: emmess
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkehr, Schluck, Verkehrsdelikt
Quelle: www.ace-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?