18.01.01 10:28 Uhr
 281
 

Kein Pardon für arme Schlucker bei Verkehrsdelikten

Wenig Einkommen zu haben ist bei Verhängung einer Geldbuße wegen einer Ordnungswidrigkeit ohne Belang.

Sofern die zu zahlende Summe 500 DM nicht übersteigt, werden Einkommensverhältnisse nicht berücksichtigt.

Einziger Maßstab für die Höhe der Geldstrafe ist allein die Schwere der Ordnungswidrigkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: emmess
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkehr, Schluck, Verkehrsdelikt
Quelle: www.ace-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?