18.01.01 10:22 Uhr
 59
 

Ärger mit dem Finanzamt durch falsche Angaben bei der Kfz-Steuer

Bei Angabe von falschen Herstellerangaben könnte man in nächster Zeit viel Ärger mit dem Finanzamt bekommen. Einige Angaben der Autofirmen sind nicht identisch mit den Einstufungen des Finanzamtes, so das Magazin "Auto Zeitung".

In der neuen Ausgabe des Magazins werden alle 89 Schlüsselnummern mit Steuereinstufung und Schadstoffklasse erläutert, so das es demnächst kein Ärger mehr geben kann. Abgerundet wird dies mit hilfreichen Beispielen.


WebReporter: DHunter
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Steuer, Finanz, Ärger, Finanzamt, Kfz-Steuer
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?