18.01.01 09:44 Uhr
 63
 

Neues zum Linux-Wurm "Ramen"

Noch immer verbreitet sich der Linux-Wurm "Ramen" im Internet. Er befällt die FTP-Server wuftpd, die unter Red Hat Linux 6.2 und 7.0 laufen.

Auf diesen Servern wird durch den Wurm die Internet-Startseite durch eine Seite mit dem Inhalt "RameN Crew--Hackers looooooooooooove noodles." ersetzt.
Der Wurm verbreitet sich ohne zutun von Administratoren o.ä. weiter.

Der Wurm soll sogar die Sicherheitslücken, durch die er auf den Server gelangen ist, beseitigen. Ein Root-Kit verwischt seine Spur. Außer dem Ersetzen der Startseite richtet der Wurm keinen weiteren Schaden an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hawk333
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Linux, Wurm
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?