18.01.01 07:49 Uhr
 1.732
 

Australier haben neue Nahrungsquelle entdeckt!

Australische Wissenschaftler haben drei gesunde Lämmer von einem geklonten Schaf gezüchtet und das im Schnellverfahren. Im August letzten Jahres wurden dem 3 Monate alten Mathilda Eizellen entnommen. Diese Eizellen wurden dann der Leihmutter implantiert.

Südaustralier entwickelten den „Juvenile In Vitro Embryo Transfer“ (JIVET) und haben dies nun erfolgreich eingesetzt. Sie sind mittlerweile in der Lage dem Mutterschaf 60 bis 80 Eizellen zu extrahieren, und das im Alter von 6 bis 8 Wochen.

Was das bringt liegt auf der Hand: Hierdurch ist die Möglichkeit große Zahlen von Abkömmlinge mit spezifischen Eigenschaften, wie z. B. hohe Milch-Produktion, schneller zu züchten. Im Zeitalter von BSE – eine nicht uninteressante Angelegenheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ketodiva
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nahrung
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?