17.01.01 23:08 Uhr
 4
 

Apple schlägt gesenkte Prognosen

Der Computerkonzern Apple meldete im abgelaufenen ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres den ersten Verlust seit drei Jahren. Er lag bei 195 Mio. Dollar oder 58 Cents je Aktie nach einem Gewinn von 183 Mio. Dollar oder 51 Cents im Vorjahresquartal. Die Umsätze fielen im Berichtszeitraum auf 1,01 Mrd. Dollar.

Apple selbst hatte bei einer Gewinnwarnung im Dezember einen Verlust von ca. 65 Cents je Aktie prognostiziert. Mit den vorgelegten Zahlen hat das Unternehmen seine Anleger im Gegensatz zum Konkurrenten Gateway, der nach einer Gewinnwarnung seine eigenen revidierten Zahlen verfehlte, nicht weiter enttäuscht. Jedoch bessern Gewinne aus einigen Sondereinnahmen wie dem Verkauf von Beteiligungen an Akamai und ARM Holdings das Ergebnis auf. Die Aktien können dennoch nach Verlusten während der regulören Börsensitzung deshalb nachbörslich aktuell um 2,5 Prozent auf 17,56 Dollar zulegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Prognose
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?