17.01.01 22:58 Uhr
 8
 

Symantec plant nach guten Zahlen Aktienrückkauf

Symantec, ein weltweit führender Anbieter von Internet Sicherheits-Software, konnte im laufenden Quartal zum neuntenmal in Folge Rekordumsätze melden. Der Umsatz lag im dritten Quartal des Fiskaljahres 2001bei 219,3 Mio. Dollar. Dabei wurden allerdings die Ergebnisse des jüngst übernommenen Software- Sicherheitspezialisten AXENT ab der vollzogenen Übernahme am 18. Dezember miteingerechnet. Die Umsätze stiegen gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent. Ohne AXENT wären die Umsätze um 7,9 Mio. Dollar niedriger ausgefallen. Der Gewinn je Aktie vor Sonderbelastungen lag im laufenden Quartal bei 78 Cents, was einem Anstieg um 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Analysten hatten mit 73 Cents gerechnet.

Besonders ansprechend an den Quartalsergebnissen war der Umsatzanteil von Sicherheitssoftware an Geschäftskunden, welcher bei 52 Prozent des Gesamtumsatzes lag. Im Vorquartal hatte dieser noch 45 Prozent betragen. Teilweise hat zu diesem Anstieg die AXENT Übernahme beigetragen, teilweise wuchs aber auch dieser ehemals vernachlässigte Unternehmensbereich organisch. Dabei machten internationale Umsätze 46 Prozent der Gesamtumsätze aus. Besonders stark konnte das Unternehmen in der Asien-Pazifik-Region mit 36 Prozent auf Jahresbasis wachsen.

Prognosen für das laufende Quartal wurden noch nicht gemacht, aber ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 700 Mio. Dollar angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?