17.01.01 22:12 Uhr
 1.591
 

Schon 350.000 Deutsche sind erkrankt - und das ist erst der Anfang!

Das Handy ist nun ja das neue Statussymbol der Jugend. Das bekommt vor allem die Mutter von Martin zu spüren. Denn er verschickt im Monat bis zu 2000 SMS. Sie musste nun schon eine dritte Putzstelle annehmen, um seine Schulden bezahlen zu können.

"SMS macht süchtig" und „Vermutlich sind mehr als 350 000 Deutsche erkrankt", sind Aussagen, die man nun von Psychotherapeuten wie Andreas Herte zu hören bekommt. Für diese Menschen sei das Piepen des Handys eine Art Erlösung.

In einigen Ländern gibt es bereits Kliniken, die sich mit der Sucht beschäftigen.

„Die Menschen verlieren den Kontakt zur Realität."
Man vergleicht die Suchtgefahr mittlerweile mit dem Chaten im Internet.




Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Anfang
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?