17.01.01 22:04 Uhr
 26
 

2 Babies von Hund zu Tode gebissen!

Eine unglaubliche Tragödie ereignete sich heute in Budapest/Ungarn. Eine Mutter konnte ihren wild gewordenen Malamut nicht mehr von den vier Wochen alten Babies abhalten.

Ein Malamut ist eine Schlittenhunderasse aus Alaska stammend.

Die alarmierte Rettungsmannschaft konnte für die Zwillinge nichts mehr machen. Das eine Baby war bereits tot und beim anderen halfen die Wiederbelebungsversuche nicht mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Hund
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?