17.01.01 21:28 Uhr
 82
 

Neues Gesetz: Handy-Ortung auf 100 m genau bei Notrufen

In den USA ist ein neues Gesetz in Kraft getreten, das Notruf-Organisationen bei Absetzen eines Notrufs über die Nummer 911 eine Ortung bis auf 100 yards (etwas 91 Meter) ermöglicht.

Von 150 Mio. Notrufen wurden alleine letztes Jahr knapp ein Drittel von Handys geführt.

Seit Oktober sind die Handy-Hersteller dabei, diese Möglichkeit auf verschiedenste Weisen einzubauen bzw. zu ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, 100, Gesetz, Notruf
Quelle: www.idg.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?