17.01.01 20:23 Uhr
 19
 

Wahnsinn geht weiter: AltaVista will Lizenzgebühren für jeden WebIndex

Nachem die British Telecom die Frechheit besass, die Idee des Hyperlinks als Ihr Patent einzuklagen, ist die nächste bekannte Firma mit dieser Masche am Zug:

In einem Interview behauptet David Wetherell, AltaVista hielte Patente an Basis-Technologiien des Internet wie "Spidering" und "Indexing".

Jeder der zum Beispiel einen Web Index anfertigt, würde damit zur Kasse gebeten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Lizenz, Index, Vista
Quelle: www.internetworld.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen
Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?