17.01.01 20:01 Uhr
 24
 

Irak spendet für verarmte US-Bürger!

Saddam Hussein will verarmte US-Bürger unterstützen. Obwohl bisher über 1,5 Million Irakische Bürger an den Folgen des US-Embargos ums Leben gekommen sind. Unterdessen will die US-Regierung das bestehende Embargo noch verschärfen.

Für Furore sorgte daher der irakische Staatschef Sadam Hussein. Er gab zu Wochenbeginn bekannt, US-Bürgern die unter der Armutsgrenze leben zu unterstützen, und das mit rund 200 Millionen Mark. Deren Anzahl beläuft sich etwa auf 30 Millionen.

Die finanziellen Mittel will Irak durch Öl-Exporte aufbringen. Vorraussetzung ist allerdings die kontrollierte Verteilung der Geldmittel. Dies soll durch ein irakisches Komitee erfolgen.


WebReporter: redchannel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, Bürger
Quelle: www.jungewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?