17.01.01 18:56 Uhr
 79
 

Allianz der Softwareriesen gegen Piraterie und Raubkopien

Die großen Software - Häuser Microsoft, IBM, Matsushita und Toshiba gründen nun eine Allianz die die Einführung eines Kopierschutzes für alle Lizens - Software -Pakete beinhaltet. So das ein Programm nicht mehr auf mehreren Computer laufen kann.

Die selbe Technik soll dann für Audio - Formate eingesetzt werden, mit der sogenannten "Secure Digital Music Initiative" , um illegale Raubkopien auch in diesem Bereich zu verhindern.
Auch Sichrungskopien werden damit unmöglich.

Microsoft Deutschland verweist, bei der Durchsetzung dieser Methode, auf das erworbene Nutzungsrecht des Kunden, der Kunde habe nicht das Urheberrecht. Desweiteren sei es nicht Rechtens das Office - Paket auf mehrere Rechner zu "verteilen" so MS.


WebReporter: ForrestG
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Pirat, Raubkopie, Piraterie
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?