17.01.01 15:00 Uhr
 1.058
 

Dem Urknall-Echo auf der Spur - man kann es noch hören

Mit einem neuen Mikrowellen-Teleskop wollen Astronomen in Chile Reste vom Echo des Urknalls untersuchen, welches in Form von kosmischer Hintergrundstrahlung seither ím All existiert.

Das neue Teleskop umfasst 13 Mikrowellen-Antennen, die gemeinsam das Echo des Urknalls vermessen.
Über das Messen von Temperaturänderungen auf kleinstem Raum lassen sich Rückschlüsse auf die Form und Entwicklung des Universums ziehen.

Auch geben die Ergebnisse Aufschluß über die Dichte der Materie im All.
Weiterhin versprechen sich die Astronomen eine Bestätigung der bisherigen Theorie, welche diese Temperaturschwankungen vorhersagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zintzsch
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spur, Echo, Urknall
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland ist fast das einzige Land, in dem man kostenlos studieren kann
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?