17.01.01 14:41 Uhr
 0
 

Ameritrade: Verlust in Q1 um 5,7% höher

Die Ameritrade Holding Corp. teilte am Mittwoch mit, daß sich ihr Fiskal-Verlust im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,7 Prozent vergrößert hat, was eine kürzliche Warnung des US-Internet-Brokers bestätigt, die mit einem geringeren Aktienhandel der Kunden gerechnet hatte, der wiederum die Umsatz -und die Ergebniszahlen nach unten gezogen hat.

Das Unternehmen, das rund 1,4 Mio. Kunden zählt, meldete für das erste Quartal einen Verlust von 23 Mio. Dollar bzw. 13 Cents pro Aktie. Im Vorjahresabschnitt betrug der Verlust 21,7 Mio. Dollar bzw. 12 Cents pro Aktie. Der Nettoumsatz stieg dabei von 114 Mio. Dollar um 12,4 Prozent auf 130 Mio. Dollar.

Die nach unten korrigierten Prognosen der Wall Street hatten mit einem Verlust von 13 Cents pro Aktie gerechnet. Das Gesamtkapital der Kunden sank um 11 Prozent und belief sich auf 27,9 Mrd. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, 7
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?