17.01.01 14:35 Uhr
 18
 

Rau bittet Internetanbieter um Mithilfe

Bundespräsident Johannes Rau bittet alle Internetanbieter um Mithilfe für eine Aktion gegen menschenverachtende und (rechts-) extremistische Internetinhalte.

Er möchte derartige Inhalte, deren Anzahl - z.B. wie die der registrierten rechtsextremistischen Inhalte - im letzten Jahr sprunghaft angestiegen ist, zusammen mit der Initiative "fairlink.de" ganz aus dem Internet "verbannen".

Es sei notwendig, das Internet nur als Informationsquelle und nicht als Quelle für politisch motivierte Gewalttaten zu nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cdemme
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Internetanbieter
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?