17.01.01 13:45 Uhr
 984
 

Verwirrung total bei "Letsbuyit.com"

Verwirrung hoch 10 beim angeschlagenen Internetauktionshaus Letsbuyit.com. Das Internetunternehmen dementiert neuerdings sogar die Aussagen der eigenen Anwälte.

Die Informationspolitik der Firma ist somit am versagen. Es wurde eine Ad-Hoc-Meldung herausgebenen, das die Information die von Reuters verbreitet wurde weder von den Verwaltern oder einem für die Firma handelnden Sprecher stammt.

Schon vorher gab es widersprüchliche Aussagen eines Sprechers der Letsbuyit.com vertretenden Anwaltskanzlei Van Doorne. Wonach die Anwaltskanzlei eine Mitteilung zurückzog da auch sie nicht sicher war ob die Meldung von Letsbuyit.com stammte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheReal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verwirrung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll