17.01.01 12:47 Uhr
 156
 

Gefährliche Influenza-Welle jetzt auch in Österreich!

Bisher trat die "echte Grippe" nicht so oft in Österreich auf, doch in den angrenzenden Staaten, wie Deutschland, der Slowakei und in der Schweiz gibt es Influenza schon länger.

Laut der Ärzte sollten sich die Österreicher impfen lassen, nicht nur weil sie dann geschützt sind, sondern auch, weil die Geimpften das Virus nicht übertragen können.

Wenn man sich mit der Grippe bereits infiziert hat, kann man kurzfristig ein neues Medikament einsetzen, dass das Schlimmste verhindert. Die Grippe bricht dann nicht ganz so schlimm aus und sie wird um ca. 3 Tage verkürzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Johanna
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich, Welle, Influenza
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?