17.01.01 05:54 Uhr
 28
 

Freundin des Mörders von Sedat war auch dabei

Immer mehr Grausamkeiten bei dem Mordfall Sedat in Duisburg kommen ans Licht. Nun hat die Freundin des Mörders zugegeben, dass sie die Leiche des Jungen mit zerstückelt hat.

Sie wusste schon längere Zeit, dass ihr Freund ein Kind töten wollte. Als er den kleinen Sedat aussuchte, fragte er, ob Sedat in Ordnung wäre. Sie stimmte ihm zu.

Bei dem Verhör geriet sie immer wieder in Widersprüche, bis sie alles zugab.
Jetzt wird auch gegen die Freundin des Mörders ein Haftbefehl erlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sebklo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Mörder
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?