16.01.01 23:56 Uhr
 29
 

Jetzt auch bei Metro-Tochter "Etikettenschwindel"

Bei der Metro-Tochter "Real" wurde jetzt auch ein Etikettenschwindel beim Rindfleisch aufgedeckt.

Hier wurden 500-Gramm-Päckchen geschnetzeltes Rindfleisch als BSE-freies Schweinefleisch ausgegeben.



Nach Aussagen der Metro und der Real-Niederlassung in Mönchengladbach handelt es sich hier wirklich nur um ein Versehen. Nach Angaben sein es auch nur 12 Päckchen gewesen an denen der Fehler unterlaufen ist.

Nach Angaben von Real, wurden alle 246 Filialen dazu angehalten jetzt besser zu aufzupassen bei der Auszeichnung.