16.01.01 23:16 Uhr
 60
 

Tiscali geht offensiv vor: "Wir wollen führender Provider werden!"

Tiscali Deutschland drängt offensiv in den Markt der Internet-Service-Provider (ISP): Das Unternehmen schließt den Standort Hamburg und will nur noch in München und Frankfurt/Main tätig sei.

Grund: Ebenda hat Tiscali die Unternehmen "World Online" (Frankfurt) und "AddCom" (München) gekauft. Das Ziel steht fest: Die Aktivitäten des Unternehmens sollen gebündelt werden.

Tiscali-Chef Joachim Schlange: "Wir wollen der führende carrierunabhängige Provider in Deutschland werden!".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Provider
Quelle: www.callmagazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?