16.01.01 23:16 Uhr
 60
 

Tiscali geht offensiv vor: "Wir wollen führender Provider werden!"

Tiscali Deutschland drängt offensiv in den Markt der Internet-Service-Provider (ISP): Das Unternehmen schließt den Standort Hamburg und will nur noch in München und Frankfurt/Main tätig sei.

Grund: Ebenda hat Tiscali die Unternehmen "World Online" (Frankfurt) und "AddCom" (München) gekauft. Das Ziel steht fest: Die Aktivitäten des Unternehmens sollen gebündelt werden.

Tiscali-Chef Joachim Schlange: "Wir wollen der führende carrierunabhängige Provider in Deutschland werden!".


WebReporter: atl24
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Provider
Quelle: www.callmagazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?