16.01.01 22:52 Uhr
 25
 

Frust und Langeweile kosteten Toni das Leben

Toni war erst 16 Jahre alt. Er wurde von drei Jugentlichen aus Neubrandenburg in einer Garage zu Tode geschlagen.

Aus einem Polizeiverhör geht hervor: Aus "Frust und Langeweile" entschieden sich die Täter jemanden "aufzumischen".

Toni starb einen Tag später an seinen Schädelverletzungen.


ANZEIGE  
WebReporter: Britta Mottl
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Leben, Frust, Langeweile
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?