16.01.01 18:59 Uhr
 12
 

Gefakte FPÖ Website gerichtlich beseitigt

Nun muss die gefakte Website der FPÖ endgültig gelöscht werden, so heißt es in dem Gerichtsbeschluss.
Auf ihr waren Links zu deutschen NeoNazi Websites aus gebracht.

Das Gericht entschied sie muss weg. Ob der Domainbesitzer eine Entschädigung erhält ist bis dato unklar.

Der Betreiber der Site fpo.at ist ein Amerikaner, ein gewisser Alan Lockwood, er lebt in New York. Genau aus diesem Grund ist er auch für die Österreicher Justiz nicht greifbar.


WebReporter: ForrestG
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Website, FPÖ
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?