16.01.01 18:29 Uhr
 3.628
 

Hacker erwünscht: Diese Firma will, dass man sie knackt!

Die US-Firma Argus Systems hat ein neues Schutzprogramm entwickelt. Es heißt "PitBull" und wurde schon in 2 Sessions getestet, in Las Vegas und in München. Dort wurde es nicht geknackt.

Wenn man versucht, sich in einen fremden Server einzuloggen, dann ist man ein Cracker, kein Hacker! "PitBull" sichert Server eigenständig ab und splittet die Userrechte des Admins ins kleine Stücke.

Es werden 4 Server zum knacken angeboten. Wer es schafft, alle 4 Server zu knacken erhält 50.000 Dollar. Argus Systems will mit diesem Kontest die Sicherheit seiner neuen Software demonstrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: nackt, Hacker, Firma
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
München-Aubing: Handtasche mit 14.600 Euro gefunden - Auf Belohnung verzichtet
Fußball: Bei Sportfreunden Lotte gibt es keine Pommes im Stadion, wenn TV kommt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?