16.01.01 18:27 Uhr
 24
 

Baby on the Rocks - neuer Weltrekord bei künstlicher Befruchtung

Die Uni-Klinik in Bonn hat einen neuen Weltrekord aufgestellt. Eine Patientin brachte kürzlich einen gesunden Sohn zur Welt. An sich nichts besonderes, aber sie wurde künstlich befruchtet. Ihre Eizellen lagen 9 Jahre auf Eis - und das ist Rekord.

Trotzdem empfehlen Mediziner, die Eizellen nur kurz zu lagern und vor dem 45. Geburtstag einzusetzen. In Deutschland werden nach einer In-vitro-Befruchtung nur 3 Eizellen eingepflanzt, der Rest bei minus 195 Grad gelagert, solange die Eltern wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Weltrekord, Befruchtung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biochemiker warnt: "Frühstücken ist genauso gefährlich wie das Rauchen"
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?