16.01.01 15:46 Uhr
 5
 

Export von Computern wird durch die US-Regierung erleichtert!

Bill Clinton macht hat vor dem Ende seiner Amtszeit den Export von Computern erleichtert. Es ist nämlich nicht die Hardware, die eine Gefahr für die USA erzeugt, sondern die Software.

Man wird einen großen Nutzen aus den Exporten in die Entwicklungsländer ziehen können. Dafür braucht man nun keine Genehmigung der Regierung mehr!

Über die Entscheidung sind auch die Jungs von IBM glücklich.


WebReporter: icewall
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Regierung, Computer, Regie, Export
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?