16.01.01 15:34 Uhr
 30
 

Was ältere Autofahrer wissen sollten

Zwar scheint es keinen Hinweis auf eine höhere Beteiligung von älteren Autofahrern an Unfällen zu geben, aber sie gehen ein höheres Risiko ein. Die höhere Erfahrung kann eine Verringerung der körperlichen Leistungsfähigkeit nicht immer kompensieren.

Ein Viertel der 50- bis 60-jährigen verfügt nicht mehr über die nötige Sehkraft. Diese sollte regelmäßig geprüft werden, ebenso wie das Gehör. Geringere Muskelkraft, weniger Konzentrationsvermögen oder Kreislaufprobleme bergen weitere Risiken.

Die Wahl des richtigen Autos und der richtigen Ausstattung ist im Alter nicht unwichtig. Eine Klimaanlage, weit genug zu öffnende Türen oder gute Sitz- und Lenkradverstellmöglichkeiten sind ratsam sowie nicht zu kleine Hebel und Schalter.


WebReporter: emmess
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autofahrer
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?