16.01.01 14:28 Uhr
 3.022
 

Die ganze Wahrheit über Uranmunition kommt ans Licht!

Den Gebrauch von Uran-Munition hat man ja mittlerweile eingestanden. Aber Wissenschaftler in der Schweiz haben nun herausgefunden, dass in dieser Munition auch Plutonium enthalten ist. Damit sind wesentlich schlimmere Folgen zu erwarten.

Das Plutonium sei nur gefunden worden, weil das Uran offenbar aus Atomkraftwerken stamme.

"Es ist ein offenes Geheimnis, dass in einem chemischen Trennprozess praktisch immer Reste des abzutrennenden Materials zurückbleiben", heißt es aus Zürich.

Damit besteht nun für sehr viel Menschen die große Gefahr an bösartigen Tumoren zu erkranken. Die Krebsdiskussion hat eine ganz neue Dimension erreicht.


WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Wahrheit
Quelle: www2.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?