16.01.01 13:46 Uhr
 302
 

Japaner sorgen sich um Absturz der Raumstation Mir

Die japanische Zeitung "Asahi Shimbun" sorgt sich über das Risiko den der Absturz der russischen Raumstation Mir für Japan und seine Inseln bringen könnte. Japanische Politiker forderten Rußland auf genaue Daten zu übergeben.

Das japanische Wissenschaftministerium geht derzeit davon aus, daß die Mir Japan überfliegen wird. Bisher hat Rußland noch keine Information über den Absturzort an Japan übermittelt.

Laut "Asahi Shimbun" besteht zumindest ein geringes Risiko. Der Vorraussichtliche Absturztermin ist bisher der 6.März 2001.


WebReporter: slack
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Absturz, Raumstation
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?