16.01.01 13:46 Uhr
 302
 

Japaner sorgen sich um Absturz der Raumstation Mir

Die japanische Zeitung "Asahi Shimbun" sorgt sich über das Risiko den der Absturz der russischen Raumstation Mir für Japan und seine Inseln bringen könnte. Japanische Politiker forderten Rußland auf genaue Daten zu übergeben.

Das japanische Wissenschaftministerium geht derzeit davon aus, daß die Mir Japan überfliegen wird. Bisher hat Rußland noch keine Information über den Absturzort an Japan übermittelt.

Laut "Asahi Shimbun" besteht zumindest ein geringes Risiko. Der Vorraussichtliche Absturztermin ist bisher der 6.März 2001.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Absturz, Raumstation
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?