16.01.01 12:48 Uhr
 29
 

Energiekrise: Intel, Cisco & Co. arbeiten mit Generatoren

Bizarre Situation im Sunshinestate Kalifornien. Durch die verpatzte Deregulierung des Strommarktes hat der US-Bundesstaat ein echtes Energieproblem. Die ehemals staatlichen Unternehmen wurden gezwungen Strom unter Einkaufpreis zu verkaufen.

Als Folge stehen die Ex-Monopolisten vor dem Bankrott und Kalifornien steckt in einer Energiekrise. Die Computerfirmen im Silicon Valley haben nun ihre Generatoren angeworfen und die Heizungen auf Sparflamme geschaltet. Strom-GAU für die IT-Branche.

Als Lösung wird jetzt angestrebt die Stromderegulierung rückgängig zu machen und wieder unter staatliche Aufsicht zu stellen. Ein unerwartetes Problem für die Börsengequälten Computerfirmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Energie
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?