16.01.01 12:48 Uhr
 29
 

Energiekrise: Intel, Cisco & Co. arbeiten mit Generatoren

Bizarre Situation im Sunshinestate Kalifornien. Durch die verpatzte Deregulierung des Strommarktes hat der US-Bundesstaat ein echtes Energieproblem. Die ehemals staatlichen Unternehmen wurden gezwungen Strom unter Einkaufpreis zu verkaufen.

Als Folge stehen die Ex-Monopolisten vor dem Bankrott und Kalifornien steckt in einer Energiekrise. Die Computerfirmen im Silicon Valley haben nun ihre Generatoren angeworfen und die Heizungen auf Sparflamme geschaltet. Strom-GAU für die IT-Branche.

Als Lösung wird jetzt angestrebt die Stromderegulierung rückgängig zu machen und wieder unter staatliche Aufsicht zu stellen. Ein unerwartetes Problem für die Börsengequälten Computerfirmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Energie
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?