16.01.01 12:22 Uhr
 481
 

Supermarkt verkaufte Rindfleisch als Schweinefleisch!

Der Supermarkt "Real" in Haßloch ist neuer Höhepunkt in der derzeitigen BSE-Krise.
Ein Kunde hatte Hunger auf Schweinegeschnetzeltes und kaufte sich gleich drei Packungen. Beim Braten merkte er dann, dass es sich um Rindfleisch handelte.

Daraufhin rief er die Polizei an und zeigte den Fall an.
Alle weiteren Packungen wurden sichergestellt.

Nun muss geprüft werden, ob es sich um Fahlässigkeit oder vorsätzliche Falsch-Etikettierung handelte


WebReporter: Honki
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schwein, Supermarkt, Rindfleisch
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?