16.01.01 12:22 Uhr
 481
 

Supermarkt verkaufte Rindfleisch als Schweinefleisch!

Der Supermarkt "Real" in Haßloch ist neuer Höhepunkt in der derzeitigen BSE-Krise.
Ein Kunde hatte Hunger auf Schweinegeschnetzeltes und kaufte sich gleich drei Packungen. Beim Braten merkte er dann, dass es sich um Rindfleisch handelte.

Daraufhin rief er die Polizei an und zeigte den Fall an.
Alle weiteren Packungen wurden sichergestellt.

Nun muss geprüft werden, ob es sich um Fahlässigkeit oder vorsätzliche Falsch-Etikettierung handelte


WebReporter: Honki
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schwein, Supermarkt, Rindfleisch
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?