16.01.01 11:23 Uhr
 74
 

Fischer äußert sich vor Gericht

Bundesaußenminister Fischer äußerte sich heute morgen vor dem Landgericht Frankfurt im OPEC-Prozess. Er wandte sich wiederum eindeutig gegen seine frühere Gewaltbereitschaft.

Den Grund für seine damalige militante Einstellung sieht Fischer darin, dass er den Staat nicht richtig eingeschätzt habe. Außerdem habe er 1968 von Polizisten mächtig Prügel bezogen, was ihn dazu veranlasst habe, nun nicht mehr wegzulaufen.

Das Ergebnis aus dieser Überlegung sei die Entstehung der Frankfurter "Putzgruppe" gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robinson2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Fisch, Fischer
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?