16.01.01 11:23 Uhr
 74
 

Fischer äußert sich vor Gericht

Bundesaußenminister Fischer äußerte sich heute morgen vor dem Landgericht Frankfurt im OPEC-Prozess. Er wandte sich wiederum eindeutig gegen seine frühere Gewaltbereitschaft.

Den Grund für seine damalige militante Einstellung sieht Fischer darin, dass er den Staat nicht richtig eingeschätzt habe. Außerdem habe er 1968 von Polizisten mächtig Prügel bezogen, was ihn dazu veranlasst habe, nun nicht mehr wegzulaufen.

Das Ergebnis aus dieser Überlegung sei die Entstehung der Frankfurter "Putzgruppe" gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robinson2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Fisch, Fischer
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Gaggenau: 65-Jährige wäscht ihre Schmutzwäsche in Schwimmbad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?