16.01.01 10:15 Uhr
 132
 

Auf "sitzendem Lenin" sitzen geblieben

Die Gemeinde der Stadt Pardubice wollte ihre Lenin Statue verkaufen.
Sie hatten schon mehrere Interessenten
gefunden.

Die Statue ist weltweit insofern fast einzigartig, da sie eine der beiden Skulpturen ist die den Revolutionär sitzend darstellt. Die Gemeinde wollte dafür ca. 11000 DM.

Das waren zu viele Kartoffeln für die Lenin-Fans. Angesichts des Preises winkten alle
Interessenten dankend ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Lenin
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote
Brasilien: 27 Morde innerhalb von 24 Stunden in der Stadt Belem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?