16.01.01 10:15 Uhr
 132
 

Auf "sitzendem Lenin" sitzen geblieben

Die Gemeinde der Stadt Pardubice wollte ihre Lenin Statue verkaufen.
Sie hatten schon mehrere Interessenten
gefunden.

Die Statue ist weltweit insofern fast einzigartig, da sie eine der beiden Skulpturen ist die den Revolutionär sitzend darstellt. Die Gemeinde wollte dafür ca. 11000 DM.

Das waren zu viele Kartoffeln für die Lenin-Fans. Angesichts des Preises winkten alle
Interessenten dankend ab.


WebReporter: Generator...
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Lenin
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?