16.01.01 09:02 Uhr
 280
 

Telefonieren am Steuer: Versicherung bleibt Leistungsfrei

Das Kölner OLG hat jetzt in einem Urteil dargelegt, daß die jeweilige Versicherung ggf. leistungsfrei bleibt, wenn es durch Telefonieren am Steuer zu einem Unfall kommt.

In einem zu verhandelnden Fall telefonierte der Fahrer mit seiner Frau, während er bei Nebel auf nasser Strasse unterwegs war - er verursachte er einen Unfall.

"Grobe Fahrlässigkeit" - so die Meinung des Gerichtes. Die Versicherung muss nicht zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HolgerNils
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Steuer, Telefon, Versicherung, Leistung
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?