16.01.01 09:02 Uhr
 280
 

Telefonieren am Steuer: Versicherung bleibt Leistungsfrei

Das Kölner OLG hat jetzt in einem Urteil dargelegt, daß die jeweilige Versicherung ggf. leistungsfrei bleibt, wenn es durch Telefonieren am Steuer zu einem Unfall kommt.

In einem zu verhandelnden Fall telefonierte der Fahrer mit seiner Frau, während er bei Nebel auf nasser Strasse unterwegs war - er verursachte er einen Unfall.

"Grobe Fahrlässigkeit" - so die Meinung des Gerichtes. Die Versicherung muss nicht zahlen.


WebReporter: HolgerNils
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Steuer, Telefon, Versicherung, Leistung
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?