15.01.01 23:20 Uhr
 10
 

China und Indien planen Aussöhnung

Die von Indien durchgeführten Atomtests und ein jahrzehntelanger Streit um den Grenzverlauf im Himalaya sind Ursache für angespannten Beziehungen zwischen China und Indien.

Dabei beansprucht China derzeit 20 % des Gebietes im indischen Bundesstaat Jammu,Kaschmir und Ladakh sowie Teile von Sikkim und Arunachal Pradesh. Nun beabsichtigen beide Länder, ihren Grenzkonflikt beizulegen.

Die Gespräche zur Versöhnung, so versichern führende Politiker, sollen so schnellstmöglich abgeschlossen werden. Eine Diskussion zu Tibet wird vermieden. Es kam zu heftigen Proteste von Tibetern gegen den chinesischen Besuch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Indien
Quelle: www.reuters.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?