15.01.01 22:24 Uhr
 14
 

Telematik - Das Zauberwort für sichere Straßen

Forscher wollen Ihrer neuen Technik das Phänomen eines Fischschwarms zu nutze machen. Viele Fische schwimmen in einem Schwarm durch das Wasser und wechseln oft die Plätze ohne zusammenzustoßen. Dieses geschieht durch den Empfang der Wasserverdrängung

Fische empfangen dieses anhand von Nerven. Dadurch wird immer ein Mindestabstand gehalten. Christofer Wilson von Daimler Chrysler bemerkt, wenn jedes Auto Informationen von anderen Fahrzeugen hätte, würde es keine Zusammenstöße mehr geben.

Position Aware Safety System, daran arbeitet Wilsons Team. Mit Sensoren gespickte Autos fahren Strecken ab und die Daten der Strecken werden in Echtzeit aufgenommen. Daraus kann man digitale Karten erstellen. Bald könnten Autos sein wie Fische!


WebReporter: Goliath
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Straße, Zauber, Telematik
Quelle: www.autozeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?