15.01.01 20:50 Uhr
 42
 

Napster?: Ja, solange die Musiker ihre Rechte behalten

Die beiden Musikkonzerne Napster und die Universal Music Group werden sich wohl vorerst nicht einig. Es bleibt abzuwarten, wie das Urteil im Fall "Napster verletzt Urheberrechte" ausfällt.

Universal ist der Meinung, dass Napster aber weiter existieren könnte. Einziger Haken: Die Urheberrechte der Musiker müssen auch bei der Internettauchbörse weiterhin gesichert sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Recht, Musiker
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ed Sheeran löscht seinen Twitter-Account nach seinem "Game of Thrones"-Cameo
Remake von Kult-Science-Fiction "Die Körperfresser kommen" geplant
Malaysia verbietet Sommerhit "Despacito" wegen Obszönität



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
Ed Sheeran löscht seinen Twitter-Account nach seinem "Game of Thrones"-Cameo
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?