15.01.01 19:31 Uhr
 76
 

Die innere Uhr des Menschen

Jeder Mensch hat andere Schlafphasen. Der eine schläft Morgens länger und wird dafür Abends eher müde. Diese Phasen sind von einem Gen abhängig und dieser Gen verhindert, dass diese Menschen Morgens länger schlafen.

Nun hat man festgestellt, dass dies alles an dem Gen hPer2 liegen soll der die innere Uhr beeinflusst. Mit dieser Festellung kann man zwar niemanden heilen, aber es bringt andere Möglichkeiten.

Man kann eine Schlaftherapie machen in der der Körper an Licht und Dunkelphasen gewöhnt wird. Dadurch wird die innere Uhr neu und richtig eingestellt. Das soll ihnen beim Schlafen helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sugar22
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Uhr
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?