15.01.01 17:27 Uhr
 4.074
 

Vermutlich BSE-Rind bei italienischen McDonalds-Lieferant gefunden, Fleisch kann überall sein!

In Italien wurde bei einem Fleischlieferanten eine Kuh geschlachtet, die vermutlich mit BSE erkrankt ist.

Massimiliano Parboni, der Leiter der Metzgerei sagte, dass er nicht weiß, welche Länder von seinem Schlachthof Fleisch erhalten hatten.

Das wäre der 1. BSE Fall in Italien nach 1994 (zwei importierte englische Rinder), die Milchkuh ist 6 Jahre alt. McDonalds gab noch keinen Kommentar ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fleisch, Rind, Lieferant
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?