15.01.01 16:25 Uhr
 230
 

Hin und her - BSE in der Milch nun doch unwahrscheinlich

Nach Aussagen des EU-Verbraucherschutzkommissars David Byrne ist Milch als BSE-Überträger fast ausgeschlossen. Die sei die Meinung von wissenschaftlichen Experten.

Renate Künast,Ministerin für Verbraucherschutz und Landwirtschaft, ist derselben Meinung.
Doch räumt sie ein, dass das Wissen auf diesem Gebiet noch sehr gering ist. Die Bundesanstalt für Milchforschung beschäftigt sich nun mit diesem Thema.

Eine Studie von 1997 zeigt, dass Kälber, die mit Milch von BSE-Kühen gefüttert wurden, nicht erkrankt sind. Es ist kein einziger Fall bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Roter Kampffisch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Milch
Quelle: www.ostsee-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?