15.01.01 16:28 Uhr
 6
 

5,2 Mio. Zigaretten im Zwiebellaster

Seit geraumer Zeit war die Polizei hinter den Drahtziehern des grossangelegten Schmuggels her, diese hatten sich verdächtig gemacht als ein geleaster Auflieger nicht zurückgegeben wurde sondern weiter auf Europas Strassen rollte.

Der deutsche LKW der von einer Dortmunder Spezialeinheit des Zolls lokalisiert werden konnte war mit frischen Zwiebeln und nicht weniger als 5,2 Mio. Schmuggelzigaretten auf dem Weg nach England wo deren Marktwert umgerechnet 1,2 Mio. beträgt.

Als die Beamten den LKW stoppten kamen ihnen die Tränen da sich die Zigaretten unter Tonnen von frischgeschälten Zwiebeln befanden, kein leichter Job für die deutschen Zollfahnder. Herkunftsland der Schmugelware ist wie so oft Polen.