15.01.01 15:48 Uhr
 1.952
 

Die meiste kostenlose Werbung der Welt und dennoch macht man Verluste!

Keiner bekommt so viel kostenlose Werbung, wie der Computerkonzern Apple und sein Parademodell "iMac". Das bunte Ei ist nicht nur auf der "Playboy" Titelseite vertreten, sondern auch in 70 Prozent aller US-Spielfilme oder in der T-online Webung.

Und genau das führt zu vermehrtem Ärger bei der Konkurrenz. Denn die redet ganz offen von Schleichwerbung.

"Wir zahlen nix, nur damit wir irgendwo sind", heißt es von Seiten Apples. Dennoch sollte man die Realität nicht verkennen.

Man hat einen bescheidenen Marktanteil von 3 Prozent. Die Aktie erlebte einen enormen Einbruch und die Cube-Rechnergeneration ist ein Ladenhüter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Verlust, Werbung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?