15.01.01 12:01 Uhr
 3.886
 

Marktbeobachter kritisieren AOL: AIM und ICQ müssen nicht freigegeben werden

Nach dem Zusammenschluss zwischen AOL und Time Warner, der durch die Federal Communications Commission abgeschlossen wurde, haben Marktbeobachter gesagt, dass
AOL sehr dreist war und die Konditionen ungerecht wären.

AOL muss AIM und ICQ nur freigeben wenn sie IM-basierte Highspeed-Anwendungen anbietet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cyris
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?