15.01.01 11:18 Uhr
 489
 

Mysteriöser Todesfall beschäftigt die Polizei

Mit einem Toten hat sich jetzt die Leipziger Polizei auseinander zu setzen.


Die Leiche wurde gestern von einem Spaziergänger auf einem Kasernengelände gefunden - mit Schnittverletzungen an Hals und Armen. Am Tatort fand man auch ein Rasiermesser. Ob es allerdings Mord oder Selbstmord ist, ist noch nicht bekannt.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 30-jährigen, der seit Freitag vermisst wurde.
Die Leiche wurde jetzt dem Gerichtsmedizinischen Institut übergeben, um den Tathergang rekonstruieren zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Todesfall, Mysterium
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit
"All Of Me"-Songwriter John Legend klagt den Rassismus an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Zivilisten gerettet - Sniper erschießt drei IS-Kämpfer mit einer Kugel
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Befürchtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?