15.01.01 10:52 Uhr
 13
 

Brennpunkt Jugendarbeitslosigkeit im Osten

Mit einem neuen Programm will die Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) massiv gegen Jugendarbeitslosigkeit in den Ost-Bundesländern vorgehen.

Mit dem mehrere Millionen Mark umfassenden Programm sollen insgesamt 26500 neue Lehrstellen geschaffen werden.

Mit diesen Mitteln soll der Notstand an Ausbildungsplätzen überbrückt werden. Da jährlich nur rund 2400 neue Plätze dazukommen, muss man von staatlicher Seite her unterstützen.
43200 Jugendliche ohne Job sind einfach zu viel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Jugend, Osten
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen
München: Immer mehr Ratten zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld
Fußball: Ousmane Dembélé möchte BVB erst seit Thomas-Tuchel-Entlassung verlassen
Bettina Wulff gesteht: "Ich würde meinen Mann immer wieder heiraten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?