15.01.01 10:50 Uhr
 5
 

Zu wenige Blutkonserven in Nordrhein-Westfalen

Das Deutsche Rote Kreuz hat darauf hingewiesen, das der Bestand an Blutkonserven in der Krankenhäusern Nordrhein-Westafelns auf ein bedrohliches Niveau gesunken sei.

So gäbe es in einigen Krankenhäusern schon nicht mal mehr genug Blutkonserven, um den täglichen Bedarf zu decken.

Besonders die Blutgruppen A und O werden benötigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sepultura
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?